Hier die aktuellen Infos zum Impfen in unserer Praxis

letztes Update: 13.09.2021 20:40 Uhr

benötigte Unterlagen

ausgefüllter Anamnese- und Einwilligungsbogen (Unterlagen hier herunterladen und ausfüllen)
Unterschrift der (beiden) Erziehungsberechtigten auf dem Einwilligungsbogen
gültige Krankenversichertenkarte
Impfpass



Impfung der 12 bis 15 Jährigen

Mittlerweile besteht eine Impfempfehlung der STIKO auch für diese Altersgruppe. Wir bieten all unseren Patientinnen und Patienten ab 12 Jahren eine Impfung an. Diese Entscheidung hierzu muss innerhalb der Familie getroffen werden.
Auf der Seite des Robert Koch-Institut finden sich weitere Informationen und eine gute Übersicht.

Eine weiter gute Informationsquelle kann die Seite der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) sein. Auf der Seite Infektionsschutz.de finden sich weiterführende Informationen.
Die angebotene Checkliste könnte für eine gemeinsames Gespräch nützlich sein.

Impfablauf

Wir werden in der Praxis - Stand heute - nur "BioNTech" verimpfen.
Hierbei handelt es sich um einen mRNA-Impfstoff. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des RKI.

Die Termine finden ausschließlich in der Mittagszeit satt. Nach der Impfung muss eine Beobachtungszeit von 15 Minuten eingehalten werden. Die 2. Impfung bieten wir derzeit nach 6 Wochen an.
Dienstag und Donnerstag werden die Erstimpfungen durchgeführt und mittwochs und freitags die 2. Impfung.

Impfung nach Corona Infektion

Der empfohlene Abstand für die einmalige Impfung nach durchgemachter Infektion wurde auf 4 Wochen nach Erkrankungsende verkürzt. Dies bieten wir selbstverständlich an und bemühen uns um eine zeitnahe Umsetzung.

Die Impfzentren schließen

Ende September schließen die Impfzentren. Bis dahin gibt es noch etliche Sonderaktionen, wie auch an Schulen oder anderen Orten. Hierüber informiert die Tagespresse.

- Mögliche offene Fragen können gerne an uns gerichtetet werden. Unsere Kapazitäten zum Impfen bleiben aufgrund der vielfältigen Aufgaben der Praxis allerdings begrenzt. Auch für noch ausstehende Zweitimpfungen von Schülerinnen und Schülern, die an anderer Stelle die erste Dosis erhalten haben möchten wir auf die externen Angebote verweisen.

Die KVWL hat eine Übersicht der Praxen bereit, die eine Zweitimpfung nach Schließung der Impfzentren anbieten




Neuer Service